Behandlung mit oder ohne Operation

In der Praxisklinik Zähringen Orthopädie/Unfallchirurgie bieten wir unseren Patienten ein breites Spektrum an Behandlungen für ihre orthopädischen Erkrankungen. Dabei kommen sowohl konservative, also nichtopterative Behandlungen wie Operationen zum Tragen. Bei den Operationen wenden wir minimal-invasive, mikrochirurgische und offene Techniken an.

Verwandte Themen:

Beitrag versenden:

E-Mail wurde versendet.

Info anfordern:

Bevor wir die Frage, ob ein operativer Eingriff zur weiteren Behandlung in Frage kommt beantworten, erfolgt eine gründliche Untersuchung durch einen Facharzt für Orthopädie oder Unfallchirurgie. Die Befunde aus der bildgebenden Diagnostik (Ultraschall, Röntgen, CT, MRT) fließen ebenso in die Prüfung mit ein, wie der bisherige Verlauf nichtoperativer Behandlungsmaßnahmen. Gelangen wir nach Auswertung all dieser Befunde zu dem Ergebnis, dass eine Operation bessere Behandlungsaussichten bietet, als eine Fortsetzung der konservativen Therapie, schlagen wir unseren Patienten den am besten geeigneten Eingriff vor. Dabei besprechen wir neben dem Eingriff selbst auch die nichtoperativen oder operativen Alternativen, sowie die Risiken, mögliche Komplikationen den Verlauf und die Erfolgsaussichten der Operation.

Der Anteil der Patienten denen wir beispielsweise zu einer Operation an der Wirbelsäule raten, liegt bei weniger als fünf Prozent. Dies zeigt, dass wir sehr zurückhaltend sind, wenn es darum geht, unseren Patienten eine Operation zu empfehlen. Dies geschieht selbstverständlich immer nur wenn wir überzeugt sind, mit einer Operation einen besseren Behandlungserfolg zu erzielen, als mit der Fortsetzung einer nichtoperativen Therapie.

Unsere Patienten profitieren von einer umfassenden Betreuung aus einer Hand. Operative Eingriffe führen wir bei unseren Kooperationspartnern durch. Für ambulante Operationen ist dies das Zentrum für ambulante Diagnostik und Chirurgie (ZADC) im Stühlinger, Stühlingerstr. 22-24, 79106 Freiburg. Eingriffe mit stationärer Behandlung führen wir im Bruder-Klaus-Krankenhaus Waldkirch (rkK.Verbund), Heitere Weg 10, 79183 Waldkirch bzw. im Kreiskrankenhaus Emmendingen, Gartenstr. 44, 79312 Emmendigen persönlich durch.

Ausgehend von der individuellen Situation es Patienten ist die medizinische Beratung und ausführliche Information durch den behandelnden Arzt bzw. den ausführenden Operateur für uns wesentlich. Ein – für Patient und Arzt – zufriedenstellendes Behandlungsergebnis erzielen wir in der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Ihnen. Qualitativ korrekte operative Arbeit, eine fachlich kompetente Betreuung in den Kooperationskliniken sowie eine konsequente Nachbehandlung tragen von unserer Seite dazu bei, Schmerzen und Beschwerden dauerhaft entgegenzuwirken.