Psychosomatik – Wechselwirkung Seele und Körper

Rückenbeschwerden sind zu einem erheblichen Teil auf eine Wechselwirkung von Geist und Körper zurückzuführen. Dies hat oft eine irreversible Schädigung zur Folge, wenn nämlich das Bild einer Schmerzerkrankung nahezu nichts mehr mit der ursprünglichen Rückenerkrankung zu tun hat. Deshalb ermitteln wir in der Untersuchung und Diagnostik entsprechende Warnsignale (so genannte yellow oder red flags), um die Behandlung rechtzeitig auf solche Wechselwirkungen abstimmen zu können.

Verwandte Themen:

Beitrag versenden:

E-Mail wurde versendet.

Info anfordern:

Zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Psychosomatischen Abteilung der Universität Freiburg können wir für diesen gesamten Bereich eine fachliche Hilfestellung anbieten, die über die Grundversorgung hinausgeht.