Schmerzen an den Füßen

Den Fußschmerzen nach einer durchtanzten Nacht kann man ja durchaus noch romantische Aspekte abgewinnen, Fußschmerzen aus anderen Ursachen beeinträchtigen die Lebensqualität allerdings zum Teil erheblich. Oftmals bemerken wir erst bei Schmerzen an den Füßen in welch großem Ausmaß wir von unseren „Gehwerkzeugen“ Gebrauch machen. Schmerzen am Fuß können vielerlei Ursachen haben.

Verwandte Themen:

Beitrag versenden:

E-Mail wurde versendet.

Info anfordern:

Zunächst kennt vermutlich jeder von uns die typischen Schmerzen nach einer kleineren Verletzung wie einem „verstauchten“ Fuß. Das komplexe Gebilde aus Knochen, Bändern und Sehnen, das uns einen aufrechten Gang ermöglicht, ist allerdings auch anfällig für nicht ganz so harmlose Verletzungen, die zu den entsprechenden Beschwerden bei Bänderdehnungen oder Brüchen führen.

Von der Großzehe ausgehend können Schmerzen beim Hallux valgus dem Ballenzeh, beim Hallux rigidus einer Zehenversteifung ausgehen. Weitere zehenbedingte Ursachen für Schmerzen am Fuß liegen bei Hammer- oder Krallenzehen vor, wobei hier die Druckstellen, die in der Folge der Störung auftreten für die Schmerzen verantwortlich sind.

Fehlstellungen der Füße wie Spreizfüße oder Knick-Senk-Füße können durch die dadurch entstehenden Fehlbelastungen ebenfalls zu Beschwerden an den Füßen führen. Die natürliche Kräfteverteilung innerhalb es Fußgewölbes ist in diesen Fällen erheblich gestört, Schmerzen sind eine Folge davon.
Ein typisches stechendes Schmerzbild mit teilweise erheblichen nächtlichen Beschwerden wird vom Fersensporn verursacht. Nervenreizungen an der Fußsohle können beim Morton-Neurom zu Schmerzen am Vor- und Mittelfuß führen.

Der Riss der Achillessehne ist ein recht dramatisches Ereignis und führt naturgemäß zu entsprechenden Schmerzen in der Wade oberhalb der Ferse. Ebenso traumatisch bedingt sind Schmerzen bei sogenannten Streß- oder Ermüdungsbrüchen, wie sie im Mittelfußbereich vorkommen, wenn die Belastung der Füße die körperliche Anpassungsfähigkeit an diese Belastung übersteigt.